Webbrettchen aus Holz

Webbrettchen aus Holz

2,89 €

umsatzsteuerbefreit nach §19 UStG zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 2 Tag(e)

Beschreibung

Diese in Handarbeit gefertigte Webbrettchen aus Palisanderholz ist nach historischen Vorbildern aus der Wikingerzeit und dem Mittelalter gearbeitet.

Die Webbrettchen sind 5 x 5 cm groß und mit fünf Löchern in 5 mm Durchmesser versehen.

Zu den Seiten hin nimmt die Stärke des Webbrettchens von 2 mm in der Mitte zu 1 mm an den Seiten hin ab.
Dadurch liegen die einzelnen Webbrettchen nur in der Mitte auf und gleiten sehr schön übereinander, was die Handhabung vereinfacht und zudem das Gewicht reduziert.

Webbrettchen waren bereits bei den Germanen für das Brettchenweben allgemein verbreitet und auch bei den Wikingern bis ins Mittelalter hinein in Gebrauch. Es gibt mehrere Funde historischer Webbretchen aus dem Mittelalter.

Beim Brettchenweben wird mit einer größeren oder kleineren Anzahl von Kettfäden und Brettchen ein schmales oder breiteres Band gewebt, daher der Name Brettchenweben.
Indem man die Webbrettchen in einer bestimmten Weise miteinander verdreht ist eine schier unendliche Zahl verschiedener Muster möglich.

Brettchengewebte Bänder wurden im Mittelalter gerne als Borten oder Wadenbinden gebraucht, sie konnten aber auch direkt an größeren Kleidungsstücken angewebt sein, wie z.B. der berühmte Prachtmantel von Thorsberg aus einer germanischen Grablege aufzeigt.

Preis bezieht sich auf ein Brettchen